1. NRW
  2. Düsseldorf

Düsseldorf: Benefizkonzert: Musiksoldaten spielen für MS-Kranke

Düsseldorf : Benefizkonzert: Musiksoldaten spielen für MS-Kranke

Die Multiple Sklerose Gesellschaft hofft auf hohes Spendenaufkommen — auch für die kleinen Wünsche.

Düsseldorf. Oft sind es die kleinen Wünsche, die besonders großen Eindruck auf Gisa Berghof machen. Denn gerade sie zeigen, in welcher Lage sich mancher MS-Kranke befindet. „Der eine bittet etwa um ein Paar geschlossene Schuhe, der andere um einen Frisörtermin“, sagt die Vorsitzende des Vereins „Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft, Ortsvereinigung Düsseldorf und Umgebung“.

Seit 13 Jahren führt sie diese Funktion aus, seit 2001 ist sie kooptiertes Vorstandsmitglied. Weit mehr als eine halbe Million Euro an Spenden hat sie in dieser Zeit mitgesammelt.

Damit erfüllt der Verein nicht nur kleine Wünsche, sondern auch große Projekte. Mit 25 000 Euro unterstützte die Gesellschaft etwa im vorigen Jahr ein Team von Stammzellenforscher der Uni-Klinik. Immer wieder spendete der Verein auch medizinisches Gerät für Krankenhäuser in Düsseldorf. Darüber hinaus organisiert er Aktionstage und muss die eigene Gruppenarbeit und die Beratungsangebote im Tagesklinik- und Ambulanzzentrum der Uni finanzieren.

Damit all das auch weiterhin möglich ist, gibt es am 1. Advent wieder das traditionelle Benefizkonzert mit dem Ausbildungsmusikkorps der Bundeswehr — nun schon zum 33. Mal. Berghof hofft am Sonntag, 29. November, ab 11 Uhr, auf rund 600 Zuschauer im Radschläger-Saal der Rheinterrasse am Joseph-Beuys-Ufer 33 und wie gewohnt auf eine Spendensumme in fünfstelliger Höhe.

Die Zusammenarbeit mit den Soldaten, die gleichzeitig Musikstudenten der Robert-Schumann-Hochschule sind, ist damit längst zu einer festen Größe in puncto Spenden-Akquise für den Verein geworden. Auch in diesem Jahr leitet Oberstleutnant Michael Euler die rund 80 Musiker auf der Bühne an. Das Programm verrät er zwar noch nicht, aber es dürfte auch wieder Überraschungen geben. In den vergangenen Jahren waren das etwa Schlagzeugeinlagen auf Pappkartons oder eine Pauken-Sinfonie.

Tickets gibt es bei Hollmann in den Schadow-Arkaden und an der Tageskasse. Der Eintritt kostet 15 Euro.