Bei Rot gegangen Fußgänger in Düsseldorf von Auto angefahren

Düsseldorf · Nach ersten Ermittlungen der Polizei ist der Mann bei Rot über die Straße gegangen.

 Symbolbild.

Symbolbild.

Foto: dpa-tmn/Bodo Marks

Bei einem Verkehrsunfall auf der Reichswaldallee in Rath wurde am Donnerstagnachmittag gegen 16 Uhr ein 66-jähriger Fußgänger schwer verletzt. Eine 18-jährige Frau soll nach Angaben der Polizei mit ihrem Auto auf der Straße Am Bauenhaus unterwegs gewesen sein. An der Kreuzung Am Bauenhaus/Reichswaldallee wollte sie geradeaus in die Eitelstraße fahren. Dabei habe sie einen 66-jährigen Mann zu spät bemerkt. Der Fußgänger überquerte nach bisherigem Ermittlungsstand der Polizei bei Rotlicht die Fußgängerampel. Dabei wurde er von dem Pkw der 18-jährigen Frau erfasst und zu Boden geschleudert. Dabei erlitt er so schwere Verletzungen, dass er in ein Krankenhaus gebracht werden musste. Red