Bei der Einreise verhaftet: Freund zahlte die Strafe

Bundespolizei : Bei der Einreise verhaftet: Freund zahlte die Strafe

49-Jähriger wurde am Flughafen festgenommen. Er war wegen Fahrens ohne Führerschein verurteilt worden.

Verhaftet wurde nach Angaben der Bundespolizei ein 49-Jähriger am Flughafen, der mit einem Flieger aus der Türkei in Düsseldorf gelandet war. Die Staatsanwaltschaft Braunschweig hatte den Mann wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis bereits im September 2017 verurteilt. Zunächst konnte der Mann die offene Geldstrafe nicht bezahlen. Ein Freund sorgte schließlich dafür, dass der Türke nicht im Gefängnis landete.

Insgesamt 803 Euro Geldstrafe hatte der 49-Jährige nicht bezahlt und auch eine Aufforderung zum Strafantritt missachtet. Zunächst konnte der Mann das Geld bei der Kontrolle nicht aufbringen. Er rief einen Freund an, der den Betrag schließlich bei der Polizeiwache nach Viersen einzahlte. Dadurch konnte er die Ersatzfreiheitsstrafe von 36 Tagen doch noch umgehen und seine Weiterreise fortsetzen. ,

(si)
Mehr von Westdeutsche Zeitung