1. NRW
  2. Düsseldorf

Begrenzt schöne Aussichten

Begrenzt schöne Aussichten

Düsseldorf. Diese Renaissance ist nicht ganz neu: Schon das Portobello im Hafen hat gezeigt, dass Wohntürme wieder gesellschaftsfähig sind — wenn sie einzeln an guten bis mittelguten Lagen entstehen.

Dass der aktuelle Boom beim Wohnungsbau auch neue Hochhäuser bringt, ist deshalb nicht überraschend.

Allerdings sollten die Stadtplaner genau hinschauen: Nicht jedes Haus, das von innen schöne Aussichten bietet, ist auch von außen eine Augenweide. Und wenn, wie im Quartier Central geplant, gleich drei 18-Geschosser nebeneinander entstehen, ist die Gefahr groß, dass hier des Guten zu viel getan wird.