1. NRW
  2. Düsseldorf

Baby kommt in Düsseldorfer Wohnzimmer zur Welt

Rettungsdienst kommt noch rechtzeitig : Baby kommt in Düsseldorfer Wohnzimmer zur Welt

Ein Baby hatte es am Montag im Stadtteil Flehe besonders eilig: Der Malteser-Hilfsdienst kam gerade noch rechtzeitig, um bei der Geburt im Wohnzimmer zu helfen.

Nach Angaben der Feuerwehr Düsseldorf ging der Notruf am 19. Oktober gegen 6 Uhr morgens ein. Eine junge Familie hatte sich gemeldet, weil die Wehen der werdenden Mutter eingesetzt hatten. Ein Rettungswagen des Malteser-Hilfsdienstes machte sich schnellstmöglich auf den Weg in die Aachener Straße und kam gerade noch rechtzeitig.

Schnell erkannte der erfahrene Rettungsassistent, dass nicht mehr genug Zeit war, um ins Krankenhaus zu fahren. Der Kopf des Kindes war bereits zu sehen. Bei der Geburt im Wohnzimmer stützte der Rettungsassistent den Kopf des Babys und konnte so noch einen Teil der Nabelschnur behutsam vom Hals weghalten.

Um genau 6.20 Uhr kam der kleine Junge zu Welt. Er begann sofort zu schreien und die Nabelschnur wurde durchgeschnitten. Anschließend wurde er von der inzwischen eingetroffenen Notärztin medizinisch untersucht. Nachdem auch die Mutter untersucht wurde, durfte sie ihr Baby kurz darauf in den Arm nehmen. Beide waren trotz der Strapazen der Geburt wohl auf, kamen aber für weitere Untersuchungen in ein Düsseldorfer Krankenhaus.

Nach rund zwei Stunden war der nicht alltägliche Einsatz für die vier Geburtshelfer der Rettungsdienststandorte Fürstenwall und Hüttenstraße beendet.

(red)