1. NRW
  2. Düsseldorf

Automarder hat kein Auto mehr

Automarder hat kein Auto mehr

Katalysator-Dieb im Schnellverfahren verurteilt. Opel beschlagnahmt.

Erst Anfang August hatte die Kripo eine Bande auffliegen lassen, die Autos aufbrach und ihre Beute in einem Erdbunker im Zoopark versteckt hatte. In der vergangenen Woche entdeckte die Polizei erneut zwei verdächtige Männer an der Graf-Recke-Straße, die einen Katalysator gestohlen hatten. Die beiden 22 Jahre alten Männer saßen im Rahmen des beschleunigten Verfahrens gestern schon auf der Anklagebank des Amtsgerichts. Sie wurden nicht nur zu einer Bewährungsstrafe verurteilt, das Gericht beschlagnahmte auch den Opel Corsa des Duos.

Gegen zwei Uhr nachts war einer Streifenwagenbesatzung zunächst einer beiden jungen Männer aufgefallen. Der hatte sich weggeduckt, als er den Polizeiwagen bemerkte. Ein Grund für die Beamten, den Herrn im Auge zu behalten. Tatsächlich tauchte bald sein Kumpel auf, der einen Katalysator vor sich her trug. Den hatte er, wie sich später herausstellte, aus einem Mercedes Sprinter ausgebaut, der in der Nähe abgestellt war. Das Diebesgut wurde sichergestellt.

Offenbar hatten die beiden Angeklagten bemerkt, dass sie beobachtet wurden. Sie versteckten den Katalysator zunächst hinter einem Stromkasten. Danach setzten sie sich in den Opel Corsa und wollten flüchten. Das war ein Fehler, wie sich gestern herausstellte. Kurz danach wurden die beiden von der Polizei gestoppt. Gefunden wurde bei ihnen auch noch eine kleine Menge Drogen. Die 22-Jährigen saßen seitdem in Haft.

Gestern legten beide ein Geständnis ab, sie waren vor einem Jahr aus Bulgarien nach Deutschland gekommen und sollen hier auch gearbeitet haben. Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass das Duo gewerbsmäßig Autos aufgebrochen hat, um die Beute zu verkaufen. „Es tut mir leid und es wird nicht wieder vorkommen“, erklärte einer der Angeklagten. Auch sein Komplize legte ein Geständnis ab.

Da beide noch nicht einschlägig in Erscheinung getreten sind, kamen sie mit einer Strafe von sechs Monaten Haft auf Bewährung davon. Für einen der 22—Jährigen endete der Tag bitter: Denn das Gericht beschlagnahmte seinen Opel Corsa als Tatwerkzeug. Der Wagen wird vermutlich nun versteigert.