1. NRW
  2. Düsseldorf

Auto kollidiert mit Straßenbahn in Düsseldorf - Vier Verletzte

Erneuter Straßenbahnunfall : Auto kollidiert mit Straßenbahn in Düsseldorf - Vier Verletzte

In der Nacht zu Mittwoch ereignete sich erneut ein schwerer Straßenbahnunfall in Düsseldorf: Ein Mercedes fuhr auf der Berliner Allee in eine Straßenbahn.

Ein Mercedes ist in der Innenstadt mit einer Straßenbahn kollidiert. Bei dem Unfall im Kreuzungsbereich der Berliner Allee mit der Grünstraße gegen 23.30 Uhr wurden nach Angaben der Feuerwehr vier Personen verletzt. In dem Wagen befanden sich demnach drei Frauen, von denen zwei von der Feuerwehr aus dem Wagen befreit werden mussten. Zu ihrer Rettung musste das Dach des Autos entfernt werden. Aufgrund der massiven Bauweise des Mercedes konnte die 25-jährige Frau auf der Rückbank des Autos erst nach fast einer Stunde befreit werden, berichtet ein Sprecher der Feuerwehr.

Eine weitere 25-jährige Frau habe bei Ankunft der Einsatzkräfte bereits auf dem Gehweg gelegen und sei dort von Passanten betreut worden. Die 25-Jährige sowie die 25 und 30 Jahre alten Frauen wurden in ein Krankenhaus gebracht.

Fahrgäste der Straßenbahn seien nicht verletzt worden, allerdings stehe der Fahrer der Straßenbahn unter Schock. Auch er musste in ein Krankenhaus gebracht werden.

Bei allen Verletzten könne Lebensgefahr ausgeschlossen werden. An dem Mercedes entstand Totalschaden, für die Dauer des Einsatzes musste die Berliner Allee in Fahrtrichtung Norden komplett gesperrt werden. Der Einsatz war nach rund 90 Minuten beendet. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Nur wenige Stunden zuvor hatte es einen weiteren Unfall mit einer Straßenbahn gegeben: In Lierenfeld entgleiste eine Straßenbahn, 22 Personen wurden dabei verletzt.

(red)