Auto kippt bei Unfall auf der Kölner Straße in Düsseldorf um

Vorfall in Düsseldorf : Schwerer Unfall auf der Kölner Straße - Frau fährt in geparkte Autos

Das Auto der 56-jährigen Fahrerin kippte auf die Fahrerseite, die Düsseldorfer Feuerwehr brachte die schwer verletzte Frau ins Krankenhaus. Noch sind viele Fragen offen.

Einen schweren Autounfall hat es am Montagabend auf der Kölner Straße in Oberbilk gegeben. Wie die Feuerwehr mitteilt, ist eine 56 Jahre alte Frau mit ihrem Renault von der Fahrbahn abgekommen und in parkende Autos gekracht. Dabei kippte ihr eigenes Auto um.

Gegen 20.30 Uhr wurde die Feuerwehr zu der Unfallstelle gerufen. Nach bisherigen Erkenntnissen soll es sich um einen Alleinunfall handeln. Die Fahrerin des Unfallwagens für auf der Kölner Straße in stadtauswärtiger Richtung. Aus bisher ungeklärter Ursache soll sie mit hoher Geschwindigkeit auf Höhe der Hausnummer 172 von der Fahrbahn abgekommen und in die drei geparkten Autos gefahren sein. Zwei Autos wurden dabei zusammengeschoben. Das Auto der Fahrerin kippte und blieb auf der Fahrerseite liegen.

Laut einem Sprecher der Feuerwehr war die Frau zwar nicht eingeklemmt, musste aber noch vor Ort medizinisch versorgt werden. Dann wurde sie schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Der Sachschaden wird auf 26 000 Euro geschätzt.

(red)
Mehr von Westdeutsche Zeitung