1. NRW
  2. Düsseldorf

Düsseldorf: Auto brannte auf Rheinbrücke aus

Düsseldorf : Auto brannte auf Rheinbrücke aus

Der Fahrer blieb unverletzt - auch die Brücke nahm Schaden.

Düsseldorf. Ein Auto ist am Freitagvormittag auf der Rheinkniebrücke in Flammen aufgegangen und vollständig ausgebrannt. Der Wert des Autos: 25 000 Euro. Und: Auch die Brücke nahm Schaden; sie muss aufwändig repariert werden.

Um 11.45 Uhr war der Mitarbeiter eines Autohauses mit dem Landrover im Rheinalleetunnel stadteinwärts unterwegs. Er sollte den Wagen wohl überprüfen, weil ein Kunde damit Probleme hatte. Dass tatsächlich etwas im Argen lag, bewies die Probefahrt eindrucksvoll: Der Mann bemerkte Rauch, geistesgegenwärtig gab er Gas und fuhr aus dem Tunnel heraus — womit er laut Polizei eine Gefahr für viele andere Autofahrer bannte. Als er auf der Rheinkniebrücke war, fing das Auto dann aber richtig Feuer. Der 42-Jährige konnte sich noch unversehrt in Sicherheit bringen; der Landrover allerdings brannte auf der rechten Spur vollständig aus.

Während der Lösch- und Bergungsarbeiten musste die Brücke in Richtung City sowie die Zufahrt ab dem Heerdter Dreieck eine halbe Stunde lang komplett gesperrt werden. „Im Linksrheinischen waren die Straßen dicht“, berichtet Polizeisprecher André Hartwich.