CDU protestiert Ausweitung von Tempo 30 auf Hauptstraßen in Düsseldorf sorgt für Ärger

Düsseldorf · Vor vielen Kitas und anderen gefährdeten Einrichtungen soll die Höchstgeschwindigkeit reduziert werden, auch auf großen Verkehrsachsen. Allein an der Niederrheinstraße sind vier Abschnitte vorgesehen. Die Bezirks-CDU protestiert.

 Vor der Kita „Rheinpiloten“ an der Niederrheinstraße sollen die Autofahrer bald langsamer fahren.

Vor der Kita „Rheinpiloten“ an der Niederrheinstraße sollen die Autofahrer bald langsamer fahren.

Foto: Bretz, Andreas (abr)

Die Pläne für eine Ausweitung von Tempo 30 sorgen für Ärger. Die Stadtverwaltung schlägt vor, an weiteren Gefahrenstellen auf Hauptstraßen die geringere Höchstgeschwindigkeit zu verordnen. Vor sogenannten sensiblen Einrichtungen wie Kitas, Schulen, Krankenhäusern oder Altenheimen sind kurze Tempo-30-Abschnitte seit einigen Jahren auch auf großen Verkehrsachsen erlaubt.