Düsseldorf Ausbau der Info-Tafeln stockt

Rheinbahn: Für die Ausrüstung von 16 weiteren Stationen gibt es wohl keine Zuschüsse.

Düsseldorf: Ausbau der Info-Tafeln stockt
Foto: Rheinbahn

Düsseldorf. An den Düsseldorfer Haltestellen der Rheinbahn gibt es inzwischen mehr als 400 elektronische Info-Tafeln. Darauf wird angezeigt, wann die nächste Straßenbahn oder der nächste Bus kommt.

Für die Fahrgäste ist das ein guter Service, allerdings stockt der Ausbau. Wie die Rheinbahn jetzt im Fachausschuss berichtete, hat sie einen achten Bauabschnitt in Planung. Damit sollen insgesamt 16 weitere Stationen mit diesen elektronischen Informations-Tafeln („Dyfas“, dynamische Fahrgast-Information genannt) ausgerüstet werden, darunter die Straßenbahn-Haltestelle der Linie 709 am S-Bahnhof Völklinger Straße. Derzeit sei aber ungewiss, ob die Anschaffung — so wie bei früheren Geräten — mit Landesmitteln bezuschusst wird.

„Wir hoffen, dass wir noch Fördergeld bekommen“, sagte ein Rheinbahn-Experte jetzt im Fachausschuss. Das sei aber völlig ungewiss. Einen Ausbau des Systems werde es trotzdem geben, „wenn auch eventuell langsamer“.

Zugleich stellte er in Aussicht, dass das System genauer werde. Dank neuer Technik werde es Ungenauigkeiten wie die, dass die Anzeige „sofort“ auch mal ein paar Minuten dauern kann, künftig nicht mehr geben.