1. NRW
  2. Düsseldorf

Düsseldorf: Auch Ü-50er suchen im Netz nach einer neuen Liebe

Düsseldorf : Auch Ü-50er suchen im Netz nach einer neuen Liebe

In Düsseldorf trifft sich regelmäßig eine Gruppe Ü-50er, die sich im Internet kennen- und teilweise lieben gelernt haben.

Düsseldorf. Ob Jung oder Alt: Einsam ist niemand gern. Doch wie findet man selbst in hohem Alter neue Freunde oder gar einen neuen Partner? Für einige gilt: Übers Internet. So auch für Christel, 77 Jahre, die sich in der digitalen Welt nur unter einem Nickname bewegt. Christel sagt, dass sie keine Schwierigkeiten habe, Männer kennzulernen. „Schwierig ist es aber, den Richtigen zu finden.“

„Bei uns haben schon viele Paare zueinander gefunden“, erzählt Moderator Karl, der sich wie alle anderen in der Gruppe mit Vornamen vorstellt. Zu neuer Zweisamkeit zu finden, stehe bei den Treffen aber nicht im Vordergrund: „Es geht darum, miteinander ins Gespräch zu kommen, etwas gemeinsam zu unternehmen“, sagt er.

So hat die Gruppe zum Beispiel das Japan-Fest besucht, zwei Mal im Monat treffen sich die Mitglieder — mal kommen 20, mal bis zu 60 — außerdem in verschiedenen Lokalen zum gemeinsamen Mittagessen.

Karl selbst hat in seinem Profil nur „Freundschaft“ als Suchbegriff eingetragen. Karls Frau ist an Alzheimer erkrankt. Irgendwann habe ihn eine Bekannte mit der Aufforderung „Was machst Du bloß immer allein zu Hause“ mit zu einem der 50plus-Treffen geschleppt. Karl blieb dabei und übernahm von seiner Bekannten das Amt des Moderators als diese starb. Seither kümmert er sich in der realen wie in der digitalen Welt um die Mitglieder der Regionalgruppe und organisiert die Treffen. „Irgendeiner musste es ja machen“, sagt er.

Auch wenn viele der Ü-50er nur auf Freundschaft aus sind, hat Karl beim Treff schon einige Paare kommen und gehen sehen. Auch diesmal finden sich zwei Frischverliebte in der Gruppe: Heidi (53) und Wilfried (64) haben sich ebenfalls über die Singlebörse im Internet kennengelernt. „Ich hatte bisher immer Pech mit Männern, war mir aber sicher, dass es irgendwo einen geben muss, der zu mir passt“, erzählt Heidi. Also habe sie sich auf der Singlebörse angemeldet.

Als sie auf das Profil von Wilfried gestoßen sei, sei sie Hin & Weg gewesen. „Er war so gefühlvoll für einen Mann.“ Darum habe sie Wilfried angeschrieben und schließlich auch getroffen. „Es hat sofort geknallt“, sind sich Heidi und Wilfried einig. Mit dem Zusammenziehen wollen sich beide allerdings noch ein wenig Zeit lassen. „Erst mal behalte ich meine alte Wohnung. Auch wenn ich meist bei meiner Freundin bin“, sagt Wilfried.

Ursula hatte bisher weniger Glück. Auch sie ist auf der Suche nach einem neuen Partner. Ohne Begleitung auszugehen, ist nicht so ihr Ding. „Ich gehe allenfalls mal alleine ein Eis essen.“ Darum versuche sie es jetzt übers Internet. „Aber den passenden Mann zu finden, ist gar nicht so einfach“, sagt die 62-Jährige. „Die Menschen sind einfach weniger bereit, aufeinander zuzugehen.“ Das treffe allein nicht allein auf ältere Menschen zu. „Meine Tochter ist 30 und hat die gleichen Probleme“, sagt sie und lacht.