1. NRW
  2. Düsseldorf

ART-Mädchendominieren in Dortmund

ART-Mädchendominieren in Dortmund

Vierfachsieg für die jungen Hürden-Läuferinnen.

ART-Trainer Ralf Jaros hatte für seine U 18-Mehrkämpferinnen nach dem sonntäglichen Training eine ungewöhnliche Sonntagabend-Beschäftigung. Um 19 Uhr stand nämlich in der Dortmunder Leichtathletikhalle ein 60-Meter-Hürdenlauf auf dem Programm, bei dem seine 16-jährigen „Ladies“ vorneweg stürmten. Daniela Kreft, österreichische Vizemeisterin im Siebenkampf, gewann in der neuen Bestzeit von 8,83 Sekunden vor Kaja Bins (8,87 Sekunden), Annkathrin Hoven (9,04) und Karla Gruss (9,43). Daniela Kreft war in der Vorwoche bei den Nordrhein-Meisterschaften in Leverkusen an der letzten Hürde gestürzt und im Vorlauf mit argen Schürfwunden ausgeschieden.

Zwei weitere Siege gab es für die Mehrkampf-Gruppe von Ralf Jaros: Der 17-jährige Maximilian Kluth gewann den 60-Meter-Lauf der U 20 in Bestzeit von 7,28 Sekunden. Eine Hundertstel schneller war bei der U 18 der Nordrhein-Meister Jaron Boateng (ART) bei seinem Sieg in 7,27 Sekunden. Bei seinem Meisterlauf war er im Finale in 7,16 Sekunden sogar noch schneller unterwegs gewesen.

Einen Familien-Ausflug nach Amsterdam unternahmen derweil die 20-jährige Katrin Schusters und ihr 17-jähriger Bruder Timo vom Gerresheimer TV. Dort schafften sie auf offiziell vermessenen Strecken über fünf Kilometer auf der Straße neue Bestzeiten im Gehen. Katrin steigerte sich auf 27:56 Minuten, womit sie die U 23-DM-Norm nun endlich hat. Timo unterbot erstmals mit 29:23 Minuten die 30-Minuten-Marke.