1. NRW
  2. Düsseldorf

Anschlagsdrohung vor Gericht

Anschlagsdrohung vor Gericht

Weil er mit Pistole und Handgranate die Polizisten in einer Wache bedroht hatte, muss sich ein Mann vor Gericht verantworten.

Düsseldorf. Weil er im November 2006 die Polizisten der Wache Meerbusch mit einer Pistole bedroht haben soll, muss sich seit Dienstag ein 36 Jahre alter Mann vor dem Düsseldorfer Landgericht verantworten. Außerdem soll er gedroht haben, das Gebäude mit einer Handgranate in die Luft zu sprengen. Die Anklage geht davon aus, dass der Mann hoffte, dass die Polizisten ihn erschießen würden. Der 36-Jährige leidet an der Krankheit Chorea Huntington, die zu starken Depressionen führt.