Angriff in Düsseldorfer U-Bahn - Polizei sucht Fortuna-Fan

Körperverletzung: Angriff in Düsseldorfer U-Bahn - Polizei sucht Fortuna-Fan

Ein Mann wurde nach dem Spiel Fortuna gegen Mainz in einer U-Bahn ausländerfeindlich beleidigt und geschlagen.

Nachdem ein 28-Jähriger am Freitagabend in einer U-Bahn ausländerfeindlich beleidigt und geschlagen wurde, fahndet die Polizei nun mit einem Foto nach einem mutmaßlichen Täter. Die Maßnahme sei notwendig, da die bisherigen Maßnahmen keinen Erfolg gebracht hätten.

Der gesuchte Mann ist nach Angaben der Polizei 25 bis 30 Jahre alt und hat braune kurze Haare. Er trug eine graue Jacke und einen rot-weißen Fanschal. Auch zu seinen vier Begleitern macht die Polizei nähere Angaben. Sie seien 30 bis 35 Jahre alt und hätten Glatzen und Tätowierungen im Halsbereich. Sie seien mit schwarzen Jacken und ebenfalls rot-weißen Schals bekleidet gewesen.

Der Angriff habe sich am Freitag gegen 22.40 Uhr nach dem Bundesligaspiel Fortuna Düsseldorf gegen Mainz 05 in einer U-Bahn in Fahrtrichtung Innenstadt ereignet. In Höhe der Haltestelle Nordpark / Aquazoo sei der 28-Jährige von mehreren Männern ausländerfeindlich beleidigt und dann geschlagen worden. Unbeteiligte hätten dem Mann geholfen. An der Haltestelle Reeser Platz seien die Täter gemeinsam aus der Bahn ausgestiegen.

Update 6 . Dezember 2018: Der Gesuchte hat sich der
Polizei gestellt. Er bestreitet die Tat.

(red)
Mehr von Westdeutsche Zeitung