Prozess vor dem Amtsgericht Düsseldorf Genervte Frau wirft Blumentopf auf Corona-Leugner

Düsseldorf · Ein stundenlanger Protest vom Corona-Leugnern vor ihrer Wohnung in Düsseldorf hat eine Frau dazu veranlasst, einen Blumentopf zu werfen. Dafür musste sich nun vor Gericht verantworten.

Die Angeklagte vor Gericht.

Die Angeklagte vor Gericht.

Foto: Wulf Kannegießer

(wuk) Aus Wut über Demonstrationen von Corona-Leugnern in der Innenstadt hat eine 43-jährige Anwohnerin vor rund drei Jahren zum Blumentopf gegriffen – und damit nach einem der Lautsprecherwagen geworfen. Verletzt wurde damals niemand. Ihren Wurf hat die Frau am Montag vor dem Düsseldorfer Amtsgericht zugegeben. Dort war sie wegen versuchter gefährliche Körperverletzung angeklagt. Doch in der Verhandlung stellte sich der Blumentopf nicht als gefährliches Werkzeug heraus. Das Verfahren wurde gegen eine Geldauflage eingestellt.