1. NRW
  2. Düsseldorf

Am Montag gibt es den ersten Comedy-Fight in Düsseldorf

Am Montag gibt es den ersten Comedy-Fight in Düsseldorf

Im Pitcher an der Oberbilker Allee treten Puristen und Neulinge des Stand-up-Comedys zum Wettkampf an.

Düsseldorf. Manuel Wolff, der mit dem Comedy-Fight am Montag in der Friedrichstädter Kneipe Pitcher (Oberbilker Allee 29) zu Gast ist, ist ein Verfechter der „reinen“ Stand-up-Comedy. Was versteht er darunter? Persönliche Geschichten und Erlebnisse sollen im Vordergrund stehen. Die Teilnehmer verwenden keine Beamer, Videos oder sonstige Materialien zur Unterstützung.

Der Ablauf des Fights ist simpel: Veranstalter und Gastgeber Wolff lost zu Beginn die Reihenfolge der acht Auftritte aus. Jedem Teilnehmer steht ein Auftritt von fünf Minuten, ein Mikrofon und eine Bühne zur Verfügung. Nach den Auftritten stimmt das Publikum ab. Anschließend kommt es zum Finale unter den beliebtesten vier Comedians. Die Teilnehmer im Überblick:

Vladimir Andrienko kam 2003 im Alter von 22 Jahren aus Kasachstan nach Düsseldorf. Während der Fußball-WM trat Andrienko im Zakk auf. Außerdem ist er bei dem Verein AVP engagiert, der sich für Integration von russischen und osteuropäischen Migranten einsetzt.

Serkan Ates-Stein ist nicht nur Unterhalter, sondern auch leidenschaftlicher Beatboxer. Er erreichte 2017 das Finale des „Nightwash Talent Awards“ und trat dieses Jahr beim NDR Comedy Contest an.

David Grashoff verbindet Poetry Slam mit schwarzem Humor. Im Herbst geht er mit seinem Programm „Ich werde euch hart enttäuschen“, das den Alltag eines selbstbezeichneten Nerds und Vaters thematisiert, auf Tour.

Gianno Jovanovic ist Vater, Großvater und schwul. Er kommt aus einem erzkonservativem Elternhaus. Seine serbischen Eltern verheirateten ihn bereits im Alter von 14, mit 18 war er zweifacher Vater. In seinem Programm präsentiert der 40-Jährige seine Lebenserfahrungen aus sehr unterschiedlichen Welten.

Christin Jugsch ist Gründerin des norddeutschen Stand-Up-Comedylabels „Lachen ist Bremer Recht“. Die 32-jährige Schauspielerin erzählt am liebsten von ihren Kopfkinoerlebnissen.

Michael Ulbts ist Ostfriese und bereits bei „Nightwash“ in Düsseldorf aufgetreten. Er beklagt sich über romantische Männer und Bürokratie in Deutschland. Außerdem hat er Tipps zur Revolutionierung des Fernsehens parat.

Lara Autsch und Marcus Brewer sind als Neulinge dabei. In diesem Jahr starteten beide ihre Comedy-Karriere.

Einlass ist um 18 Uhr, Beginn ist um 20 Uhr. Karten gibt es an der Abendkasse des Pitcher an der Oberbilker Allee 29. Sie kosten zwölf Euro, ermäßigt zehn.