Düsseldorf: Aldi verkauft jetzt Wein von Günther Jauch

Düsseldorf : Aldi verkauft jetzt Wein von Günther Jauch

In Düsseldorf hat der TV-Moderator die Idee hinter seinen Weinkreationen verraten.

Düsseldorf. Günther Jauch präsentiert seine Aldi-Weine wie man ihn aus den unterschiedlichsten TV-Formaten kennt: unaufgeregt und wortgewandt. Dabei hat er immer mal wieder ein verschmitztes Lächeln auf den Lippen. Letzteres zeigt er etwa, als ihn ein Journalist fragt, ob es in Zukunft bei „Wer wird Millionär“ Wein statt Wasser geben wird. Die trockene Antwort: Damit sei nicht zu rechnen.

Präsentiert wurden die Jauch-Weine im Aldi-Pavillon, der wieder parallel zur Messe „Pro Wein“ auf dem Schadowplatz aufgebaut wurde. Auf den Etiketten der Flaschen steht schlicht „Günther Jauch“. Der Weiße soll „frisch und fruchtig“, etwa auch nach Aprikose oder Limette schmecken. Der Rote soll unter anderem auch an Brombeere und Schokolade erinnern. Das finale Urteil liege aber im „Gaumen des Betrachters“, erklärt Jauch. Fest steht, dass die beiden trockenen Weine ab Montag für 5,99 Euro in jeder Filiale des Discounters erhältlich sind.

Vor einem Jahr sei Günther Jauch von Aldi — passenderweise auf der Pro Wein — angesprochen worden. Ein Jahr lang habe er und sein Kellermeister Andreas Barth an der Komposition der Weine gearbeitet. Das Ziel sei gewesen, gute Qualität für einen günstigen Preis zu bieten, erklärt Jauch. Klingt wie ein Werbespruch für Aldi? Jauch will das gar nicht verbergen: Die Kette stehe für ihn für die „Demokratisierung des Luxus“, erklärt er. Daher habe er Einsteiger-Weine schaffen wollen, die möglichst viele Menschen ansprechen. Wer sich angesprochen fühlt, kann die Jauch-Weine schon jetzt im „Meine Welt“-Pavillon am Schadowplatz testen.

Sein eigenes Weingut an der Saar habe nichts mit dem Verkauf oder der Herstellung der Weine zu tun. Genutzt würden für die Cuvées nur Rebsorten aus deutschen Anbaugebieten.

Mehr von Westdeutsche Zeitung