Aktionen in Düsseldorf zum Internationalen Museumstag

Freizeit : Aktionen in Düsseldorf zum Internationalen Museumstag

Am Sonntag beteiligen sich sechs Düsseldorfer Häuser mit freiem Eintritt und kostenlosen Führungen.

Zum Internationalen Museumstag am Sonntag beteiligen sich auch sechs Düsseldorfer Museen – mit freiem Eintritt und Führungen.

Freier Eintritt

Fotos von Georg Goldstein, wie das Flüchtlingsschiff vor Tel Aviv 1939, zeigt die Mahn- und Gedenkstätte. Foto: Salomon Ludwig Steinheim-Institut für deutsch-jüdische Geschichte/Georg Goldstein

Folgende sechs Museen können am Sonntag kostenlos besucht werden: Die Kunsthalle am Grabbeplatz hat von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Das Hetjens – Deutsches Keramikmuseum an der Schulstraße 4 hat von 11 bis 17 Uhr geöffnet. Der Kunstpalast im Ehrenhof hat von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Das Schifffahrtmuseum im Schlossturm am Burgplatz hat von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Das Kit – Kunst im Tunnel am Mannesmannufer hat ebenfalls von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Die Mahn- und Gedenkstätte Düsseldorf an der Mühlenstraße 29 hat von 11 bis 17 Uhr geöffnet.

Führungen

Im Kunstpalast gibt es um 12 Uhr eine Führung durch die Ausstellung „Nähe und Distanz. Von Goya bis Picasso“. Um 14 Uhr geht es im Haus weiter mit einer Führung durch die Ausstellung „Das Glasmuseum Hentrich“. Ebenfalls im Kunstpalast findet um 15 Uhr eine Führung durch die Ausstellung „Glas – schön und gefährlich. Jan Fišar, Arbeiten aus der Sammlung Frauke Thole“ statt. Die vierte Führung im Kunstpalast gibt es um 16 Uhr durch die Ausstellung „Spot on: 1937. Die Aktion ‚Entartete Kunst’ in Düsseldorf“. Eine Führung zur Architektur des Ehrenhofes, in dem sich der Kunstpalast befindet, gibt es um 13 Uhr. Das Schifffahrtmuseum lädt um 15 Uhr zu einer Führung zu den Techniken und Traditionen der Rheinschifffahrt ein. Und in der Mahn- und Gedenkstätte wird es um 15 Uhr eine Impulsführung durch die Sonderausstellung „Goldsteins Traum“ geben. Die Führungen sind ebenfalls kostenfrei.

Mehr von Westdeutsche Zeitung