Adventssamstag in Düsseldorf Viel Gedränge, wenig Weihnachtsstimmung

Düsseldorf · Die Straßen waren voll in Düsseldorf - und die Geschäfe auch. Der Handel hat dennoch weiterhin zu kämpfen, denn die Passantenzahlen sind nicht mit den Vorjahren zu vergleichen.

 Auf der Schadowstraße herrschte am Samstag dichtes Gedränge.

Auf der Schadowstraße herrschte am Samstag dichtes Gedränge.

Foto: Endermann, Andreas (end)

Die Weihnachtseinkäufe an den Adventssamstagen werden in diesem Jahr von einer Neuerung begleitet: vom Schlange stehen vor den Geschäften. Grund dafür ist die Coronaschutzverordnung, die nur beschränkte Kundenzahlen in Geschäften zulässt. Die meisten Läden hatten einen extra Mitarbeiter zur Regelung des Besucherstroms am Eingang abgestellt. Vor allem an der Schadowstraße bildeten sich längere Staus vor den Geschäften, in denen bis zu 15 Personen standen. Die Wartezeiten hielten sich jedoch mit rund zehn Minuten in Grenzen.