Abschluss des Studiums auf dem Laufsteg

Abschluss des Studiums auf dem Laufsteg

Studierende der Modeakademie zeigten ihre Arbeiten.

Nicht nur die Profis, sondern auch die Designer von morgen bekamen am Mode-Wochenende ihre Chance. „Exit“ heißt die Schau, bei der Studierende der Hochschule für Mode und Design (AMD) ihre Abschlussarbeiten zeigen.

Auf welch hohem Niveau die Ausbildung an der AMD angesiedelt ist, zeigten bereits die Arbeiten von Studierenden aus dem ersten Semester aus der Lehrveranstaltung „Formfindung Rock“. Mit beeindruckender Kreativität und Ausdruckskraft war es den Studenten gelungen, in ihren Entwürfen eine eigene künstlerische Formensprache auszuloten — mal fantasievoll-verspielt, mal mit grafischen oder architektonischen Elementen.

An Wesen, die aus einem surrealistischen Kunstwerk ausgebüxt sind, erinnerten die Arbeiten von Carolien Hölzemer. Die quietsch-bunten, überproportionierten Outfits kamen, wie viele der anderen Abschlussarbeiten, als Gesamtkunstwerke daher. „Meine Kollektion greift die unterschiedlichen Entwicklungsstufen bei Kinderzeichnungen auf“, erzählt sie: „Junge Kinder zeichnen vornehmend Kopffüßler und später kommt die Röntgenphase, in der sie alles viel größer malen.“ Die Schau ist für die Studenten mehr als nur der Abschluss ihres Studiums. Hier werden Kontakte zur Fachwelt geknüpft. kriz

Mehr von Westdeutsche Zeitung