1. NRW
  2. Düsseldorf

Düsseldorf: 54-Jährige wollte offenbar Ehemann im Schlaf erschlagen

Düsseldorf : 54-Jährige wollte offenbar Ehemann im Schlaf erschlagen

Ein Familien-Drama hat sich in der Nacht zu Donnerstag in Vennhausen abgespielt. Eine 54-Jährige soll ihren schlafenden Ehemann mit einem Brecheisen angegriffen haben.

Düsseldorf. Eine 54-Jährige soll ihren schlafenden Ehemann mit einem Brecheisen angegriffen haben. Das teilte die Polizei am Donnerstag mit. Der 51-Jährige erlitt eine blutende Wunde, konnte inzwischen aber schon wieder aus dem Krankenhaus entlassen werden. Die Kriminalpolizei stuft das Geschehen als versuchtes Tötungsdelikt ein. Darum wurde eine Mordkommission gebildet.

Die Frau gilt laut Polizeibericht schon seit längerem psychisch krank. Bereits am Mittwochnachmittag war es zu einem heftigen Streit zwischen den Eheleuten gekommen. Doch zunächst schien sich die Situation wieder beruhigt zu haben. Das änderte sich im Laufe der Nacht.

Um 4.30 Uhr alarmierte der 51-Jährige die Polizei. Er berichtete, dass seine Frau ihn umbringen wolle. Mehrere Streifenwagen fuhren zu dem Einfamilienhaus am Kösener Weg. Der 51-Jährige hatte blutende Verletzungen und wurde noch vor Ort vom Notarzt behandelt.

Der Mann berichtete, dass seine Frau ihn zunächst mit Brechstange und danach auch noch mit einem Messer attackiert hatte. Mehrfach soll sie dabei angekündigt haben, ihren Ehemann töten zu wollen. Der wurde allerdings nur leicht verletzt und konnte nach ambulanter Behandlung im Krankenhaus wieder nach Hause zurückkehren.

Die 54-Jährige, die erst wenige Tage zuvor nach einer Behandlung aus dem Krankenhaus entlassen worden war, wurde erneut in eine geschlossene psychiatrische Klinik eingewiesen. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei zu dem mutmaßlichen Familiendrama sind noch nicht abgeschlossen.