37-Jähriger war mit Rheinbahnfahrer in Streit geraten

Polizei : Randalierer schlägt Scheibe von Bus ein: Frauen und ein Kleinkind verletzt

Fahrer hatte den 37-Jährigen aus dem Bus gewiesen. Splitter trafen zwei Frauen und ein Kleinkind.

Aus dem Ruder lief nach Angaben der Polizei ein Streit zwischen einem Busfahrer der Rheinbahn und einem angetrunkenen Fahrgast. Der 37-jährige Randalierer soll eine Scheibe eingeschlagen haben. Zwei Frauen und ein Kleinkind wurden durch Splitter verletzt.

Zu der Auseinandersetzung war es schon am Samstag gegen 12.58 Uhr gekommen, als der Rheinbahnfahrer seinen Bus am Konrad-Adenauer-Platz stoppte. Dort wurde er schon von dem aufgebrachten Mann empfangen, der offenbar angetrunken war. Weil der 37-Jährige zunehmend aggressiv wurde, verwies der Rheinbahner ihn aus dem Bus.

Nachdem der Randalierer das Fahrzeug verlassen hatte, schlug er eine Scheibe des Busses ein und flüchtete in Richtung Hauptbahnhof. Dort konnte er von dem 46-jährigen Busfahrer und der Polizei gestellt werden. Dem Täter wurden zwei Blutproben entnommen. Eine junge Mutter mit ihrem Kleinkind sowie eine weitere Frau wurden durch Splitter so schwer verletzt, dass die Wunden teilweise im Krankenhaus behandelt werden mussten. n

Mehr von Westdeutsche Zeitung