28-Jähriger in der Düsseldorfer Altstadt ausgeraubt

Kriminalität : 28-Jähriger in der Altstadt ausgeraubt

Die beiden Täter schlugen das Opfer nieder und raubten ihm das Handy.

Ein 28-Jähriger ist laut Polizei am frühen Samstagmorgen gegen 5 Uhr Opfer eines Raubüberfalls am Rande der Altstadt geworden. Am Grabbeplatz wurde er nach eigener Aussage von zwei Männern angehalten. Einer bedrohte ihn mit einem Klappmesser und verlangte die Herausgabe des Handys. Als der 28-Jährige sich weigerte, schlug ihn der Komplize mit einem Faustschlag zu Boden und stahl das Handy aus der Hosentasche des Opfers. Beide Täter rannten anschließend in unbekannte Richtung davon. Der 28-Jähriger erlitt leichte Verletzungen und erstattete wenig später eine Anzeige. Der erste Täter soll 25 Jahre, der zweite etwa 30 Jahre alt sein und dunkle Hautfarbe haben. Beide sollen eine athletische Figur, schwarze kurze Haare und einen Dreitagebart haben.

Mehr von Westdeutsche Zeitung