Düsseldorf: 24-Jähriger randaliert im Hauptbahnhof

Düsseldorf: 24-Jähriger randaliert im Hauptbahnhof

Düsseldorf. Ein unter Alkoholeinfluss stehender 24-jähriger Reisender hat am Samstag auf dem Düsseldorfer Hauptbahnhof einigen Ärger verursacht. Er pöbelte andere Reisende an und legte sich mit Bundespolizisten an, die ihn vorläufig festnahmen.

Laut Bericht der Bundespolizei war der in Wuppertal gemeldete Kongolese einer Streife gegen 6 Uhr am Morgen aufgefallen, weil er andere Reisende anpöbelte und Streit provozierte. Als die Sicherheitskräfte ihn ansprachen und kontrollieren wollten, wurde er aggressiv und versuchte sich der Kontrolle zu entziehen. Die Streife hielt den Mann am Arm fest, woraufhin er wild um sich schlug. In Handschellen wurde der 24-Jährige schließlich auf die Dienststelle gebracht.

Sort machte er keine Angaben zu seiner Person und versuchte die Beamten zu schlagen. Ein Bereitschaftsrichter ordnete eine Ingewahrsamnahme bis 10 Uhr an. Der kongolesische Staatsangehörige beruhigte sich zunehmend, sodass er um 9.10 Uhr die Dienststelle verlassen konnte. Ein Atemalkoholtest ergab bei seiner Entlassung einen Wert von 1,11 Promille. Die Beamten wurden nicht verletzt. Die Bundespolizei leitet gegen den Mann ein Strafverfahren wegen Widerstands und versuchtet Körperverletzung ein.

Mehr von Westdeutsche Zeitung