1. NRW
  2. Düsseldorf

Düsseldorf: 24-Jähriger lebensgefährlich verletzt - Mordkommission sucht Messerstecher

Düsseldorf : 24-Jähriger lebensgefährlich verletzt - Mordkommission sucht Messerstecher

Ein 24 Jahre alter Mann wurde am Samstag in der Düsseldorfer Altstadt lebensgefährlich verletzt.

Düsseldorf. Die Hintergründe sind noch unklar, der Täter ist flüchtig - die Polizei fahndet unter Hochdruck nach einem Mann, der am Samstagmorgen einen 24 Jahre alten Mann in der Altstadt niedergestochen hat. Das Opfer schwebt in Lebensgefahr.

Die Tat ereignete sich um 5.50 Uhr an der Bolkerstraße auf Höhe der Neanderkirche. Wie Zeugen aussagten, prügelten sich dort mehrere Personen, als plötzlich ein dunkel gekleideter Mann ein Messer zog und auf den 24-Jährigen einstach. Der Täter soll in Richtung Grabbeplatz geflüchtet sein, das Opfer schwebt in Lebensgefahr.

Zeugenaussagen brachten die Ermittler zunächst auf die Spur eines 19-Jährigen, der bereits in eine andere Körperverletzung in der Altstadt verwickelt war. Der Mann wurde vorläufig festgenommen, jedoch konnte der Tatverdacht gegen ihn nicht erhärtet werden, so dass er wieder auf freien Fuß gesetzt wurde. Es wurde eine Mordkommission, die „MK Bolker“ eingerichtet. Die Tatwaffe allerdings glaubt die Polizei bereits sichergestellt zu haben. Beamten fanden in einem Mülleimer ganz in der Nähe des Vorfalls ein Messer, mit welchem die Tat ausgeführt worden sein könnte.

Außerdem versprechen sich die Fahnder weitere Erkenntnisse für die Ermittlungen von den Videoaufnahmen, die in der Nacht gemacht wurden. Insgesamt zehn Kameras der Polizei hängen im Bereich Bolkerstraße. Die Aufzeichnungen werden derzeit ausgewertet. Weiterhin werden noch Zeugen gesucht, die eventuell etwas beobachtet haben. Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 8700 entgegen. kus