2018: Rekordsommer und -jahr für Radfahrer in Düsseldorf

Verkehr : 2018: Rekordsommer und -jahr für Radfahrer in Düsseldorf

Allein die Messstelle am Mannesmannufer zählte mehr als eine Million Radfahrer – so viele wie noch nie.

2018 war ein gutes Radfahr-Jahr für Düsseldorf: Allein an der Zählstelle der Landeshauptstadt am Mannesmannufer wurden 1 042 633 Fahrradfahrer registriert. Das sind 13 Prozent mehr als 2017 – so viele wie noch nie. Im Schnitt fuhren dort täglich 2857 Radfahrer vorbei.

Auch an den übrigen Zählstellen stieg die Zahl der registrierten Radfahrer. Ihre Zahl nahm an den 13 Messpunkten gegenüber 2017 um 6,6 Prozentpunkte auf 5,36 Millionen zu. Immer mehr Menschen in Düsseldorf wählen gemäß der Zahlen des Amtes für Verkehrsmanagement das Rad als Mobilitätsalternative – der Radverkehr in Düsseldorf hat im vergangenen Jahr merklich zugenommen.

Die Daten der Dauerzählstellen und weitere Daten werden von der Stadtverwaltung jedes Jahr zur Planung und Optimierung des Radverkehrs in Düsseldorf erhoben und ausgewertet. Sie dienen der Anpassung der Radverkehrsinfrastruktur an das tatsächliche Radverkehrsaufkommen. Zudem werden umgesetzte Projekte durch die Auswertungen evaluiert.

So werden zum Beispiel einmalig Zählungen für die Planung des Ausbaus von Radwegen vorgenommen, um die aktuelle Situation zu ermitteln und das Radwegebauprojekt entsprechend auszulegen. Darüber hinaus erfolgen an vielen Stellen im Rahmen der Gesamtverkehrsplanung jährliche Zählungen, um die Entwicklung des Radverkehrs in der Landeshauptstadt zu dokumentieren. Ergänzend zu diesen regelmäßigen Zählungen wurden in Düsseldorf 13 Dauerzählstellen eingerichtet, die Tag und Nacht den Radverkehr zählen.

Das Mannesmannufer ist in Düsseldorf für Radverkehr einer der meist frequentierten Orte. Dort wurde bereits 2015 ein Zähldisplay installiert, auf dem die täglichen Radfahrerzahlen sowie die Jahresgesamtzahl abgelesen werden können.

Ab sofort können die Standorte und Daten der Dauerzählstellen auch im Netz eingesehen werden:

Mehr von Westdeutsche Zeitung