1. NRW
  2. Düsseldorf

200 Trödel-Stände beim Straßenfest in Flingern

200 Trödel-Stände beim Straßenfest in Flingern

Beim Straßenfest in Flingern gibt es viel Programm mit Live-Musik und Kinderunterhaltung. Und eine besondere Jubiläumsaktion.

Düsseldorf. Sonntagmorgen, 5 Uhr in der Früh: Eine Zeit, in der die meisten vermutlich noch friedlich schlafen. Aber eben nur die meisten. Wer beim Trödelmarkt die besten Schätze ergattern möchte, der muss früh aus den Federn. Beim großen Trödeln im Rahmen des internationalen Straßenfestes der Bürgerinitiative Flingern kommen laut Angaben der Veranstalter Jahr für Jahr schon mit Sonnenaufgang die ersten Käufer, die nach besonders schönen, seltenen oder günstigen Waren suchen.

Am Samstag, 2. Juni, wird von 8 bis 18 Uhr in Flingern gefeiert. Und neben dem großen Trödelmarkt mit 200 Ständen gibt es Programm auf der Flurstraße, Bruchstraße und Schwelmer Straße, auf dem Schulhof, dem Karl-Wagner-Platz und in einigen Innenhöfen. Eine Übersicht:

Radschlägerwettbewerb: Kinder im Grundschulalter sind eingeladen, unter sich auszumachen, wer das schönste Rad schlagen kann. Los geht es um 9.30 Uhr auf der Ereignisbühne. Am Infostand gegenüber sind Anmeldungen bis 9.25 Uhr möglich.

Bühnenprogramm: Auf der Ereignisbühne treten neben den Radschlägern auch die Trommelgruppe der Anne-Frank-Realschule (9.30 Uhr zum Wettbewerb), die Kinder- und Jugendtanzgruppe der KG Gerresheimer Bürgerwehr (10.30 Uhr), das Fanfarencorps Düsseldorfer Radschläger (11 Uhr), die Fischgesichter (12.15 Uhr), die Big Band der Rheinbahn (14 Uhr) und die Coverband Framework (16 Uhr) auf. Die Rheinbahn-Big Band möchte mit Besuchern Charthits aus dem Gründungsjahr der Bürgerinitiative singen. Die Gruppe wird in diesem Jahr 40 Jahre alt.

Kinderprogramm: Für kleine Besucher gibt es Kinderschminken und sportliche Aktivitäten von und mit der Fortuna. Auch das Spielmobil von Flingern mobil ist vor Ort. Kulinarisches: Passend zur Internationalität des Stadtteils sollen auch Leckereien aus verschiedenen Ländern angeboten werden, verspricht Daniel Rübenkönig von der BI.

Im vergangenen Jahr zählten die Veranstalter und Ordnungshüter rund 20000 Besucher beim Straßenfest. Die Aktiven der Bürgerinitiative hoffen auf eine ähnlich gute Resonanz in diesem Jahr. Schließlich soll der Erlös für die zahlreichen sozialen Projekte der Gruppe genutzt werden. Die Bürgerinitiative engagiert sich in der Spielplatzbetreuung, greift Vereinen und Schulen bei Projekten finanziell unter die Arme und veranstaltet zum Schützenfest mit dem Altenhilfeverein der Flingerer Schützen und dem Schützenverein einen Nachmittag für Senioren.