Theater: 16. Schülertheaterfestival „Maskerade“ am Goethe-Gymnasium beginnt

Theater : 16. Schülertheaterfestival „Maskerade“ am Goethe-Gymnasium beginnt

Neben 19 Theaterproduktionen bietet das Festival auch eine Kunstausstellung, ein Konzert und einen Tanzworkshop. Die Karten werden knapp.

Am Mittwoch startet die 16. Ausgabe des Düsseldorfer Schülertheaterfestivals am Goethe-Gymnasium. Seit 1991 findet die „Maskerade“ alle zwei Jahre in der Schule in Düsseltal statt. Bis zum 10. April werden insgesamt 19 Theatergruppen ihre Produktionen auf die Bühne bringen. Außerdem wird es eine Kunstausstellung, ein Konzert und einen Tanzworkshop geben.

Viele Stücke sind von den Schülern selber geschrieben worden. Die Theater-AG der Jahrgangsstufe 6 des Goethe-Gymnasiums hat sich in dem Stück „Wenn wir nichts tun, werden wir nichts sein!“ mit dem Nichts beschäftigt. Anhand von philosophischen Fragen bearbeiten die Kinder das Thema: Ist wirklich nichts in der leeren Kiste? Kann ich das Nichts im Raum verschieben? Ist die Welt aus dem Nichts entstanden? Das Stück ist am Sonntagabend um 19 Uhr zu sehen.

Neben Theatergruppen aus Düsseldorf werden auch zwei Gastschulen ihre Stücke aufführen. Die Theater AG des Gymnasium Einsiedel aus Chemnitz spielt ihr Stück „Tage/Bücher“. Hier geht es um „Wut und Hass, um Fremdenfeindlichkeit und Mobbing, um Freundschaft, Liebe, Zuneigung und Verständnis.“

Bereits zum dritten Mal ist das Lycée Jean-Baptiste Corot aus der Nähe von Paris bei der Maskerade dabei. Sie werden am Freitag ihr französischsprachiges Stück „Destruction“ aufführen. Hier geht es um die Interaktion zwischen den Schülern und einer verrückt werdenden Welt, die sie nicht verstehen.

Im Anschluss an die Aufführungen gibt es bei einem „Nachgefragt!“ jeweils die Möglichkeit mit den Schülern ins Gespräch zu kommen. Hier sollen Publikum und Mitwirkende die Möglichkeit bekommen, mehr über die Produktion zu erfahren.

Für jede Vorführung gibt es 225 Tickets. Die kurzen Stücke, unter 30 Minuten, kosten für Schüler 3 Euro und für Erwachsene 5 Euro. Die Längeren Stücke kosten für Schüler 5 Euro und für Erwachsene 7 Euro Eintritt. Tickets können per E-Mail unter maskerade@goethe-gymnasium.de vorbestellt werden. Einen Überblick über das gesamte Programm gibt es unter

Mehr von Westdeutsche Zeitung