1. NRW
  2. Düsseldorf

Düsseldorf: 16-Jähriger liefert sich unfallreiche Verfolgungsjagd mit der Polizei

Düsseldorf : 16-Jähriger liefert sich unfallreiche Verfolgungsjagd mit der Polizei

Düsseldorf. Erst nach einer wilden und unfallträchtigen Verfolgungsjagd mit der Polizei konnte die Autofahrt eines 16-Jährigen gestoppt werden, der in der Nacht auf Montag ohne Fahrerlaubnis mit einem Carsharing-Fahrzeug in Holthausen unterwegs war.

Es entstand hoher Sachschaden.

Laut Polizeibericht war der Volmerswerther, zusammen mit vier Freunden, den Pkw über die Corneliusstraße gesteuert. Um 2 Uhr wollte eine Polizeistreife das Auto anhalten, um den Fahrer zu kontrollieren. Der Jugendliche aber missachtete die Anhaltezeichen, überfuhr mit dem Wagen mehrere rote Ampeln und flüchtete dann über die Autobahn A 46 in Richtung Wuppertal. An der Anschlussstelle Eller verließ der junge Mann die BAB wieder und setzte seine Flucht über innerstädtische Straßen und mit stark überhöhter Geschwindigkeit fort.

Auf der Straße "In der Steele" konnten zwei Funkstreifenwagen den flüchtenden Pkw zwischenzeitlich festsetzen. Der 16-Jährige aber rammte sich mit seinem Fahrzeug den Weg frei und floh erneut. Schließlich fanden die Polizisten den Wagen auf der Niederheider Straße in Holthausen. Die fünf Insassen konnten im nahen Umfeld festgenommen werden.

Alle Personen wurden zur Polizeiwache Bilk gebracht. Nun muss unter anderem ermittelt werden, wie der Jugendliche das Auto überhaupt hatte fahren können. Der entstandene Sachschaden wird auf über 10.000 Euro geschätzt.