1. NRW
  2. Düsseldorf

Amtsgericht: 1,56 Promille: Bachelor Oliver Sanne ohne Führerschein

Amtsgericht : 1,56 Promille: Bachelor Oliver Sanne ohne Führerschein

Oliver Sanne wurde von der Polizei in der Altstadt gestoppt. Die Sperre wurde vom Gericht reduziert.

Düsseldorf. Glück gebracht hat ihm sein Gastspiel als Bachelor bei RTL vor zwei Jahren nicht. „Ledig“ gibt Oliver Sanne an, als er von der Amtsrichterin nach seinem Familienstand gefragt wird. Die Rosen-Offensive in der Kuppel-Show hat dem ehemaligen Mr. Germany nicht die große Liebe beschert. Auch die Zeit danach verlief nicht besonders glücklich. Im September vergangenen Jahres wurde Sanne von der Polizei an der Heinrich-Heine-Allee mit seinem Citroën gestoppt. 1,56 Promille hatte der Frauenschwarm im Blut. Am Donnerstag musste er sich dafür vor dem Amtsgericht verantworten.

Die Staatsanwaltschaft hatte Sanne einen Strafbefehl geschickt. Er soll 1600 Euro Geldstrafe zahlen und neun Monate lang keinen Führerschein machen dürfen. Dagegen hatte der 30-Jährige Einspruch eingelegt. Ihm ging es am Donnerstag darum, möglichst schnell wieder fahren zu dürfen.

In der Verhandlung berichtete Sanne, der als Fitness-Trainer gearbeitet hatte, über erhebliche gesundheitliche Probleme. Fünf Rückenoperationen habe er hinter sich. An dem fraglichen Abend habe er Medikamente gegen seine Schmerzen eingenommen und „ein paar Gläser Wein oder Bier getrunken.“ Er habe nicht gedacht, dass dies eine solche Wirkung haben könne, morgens um 6.34 Uhr war er dann von der Polizei angehalten worden. Es sei eine „idiotische Aktion“ gewesen, räumte Sanne ein.

Er sei auf seinen Führerschein angewiesen, erklärte der Angeklagte. Er habe gerade erst einen neuen Job als Vertriebsleiter, TV-Moderator und Model angetreten. Die Amtsrichterin merkte an, dass er doch den Beipackzettel der Medikamente hätte lesen sollen. Trotzdem reduzierte sie die Führerscheinsperre auf drei Monate. Die Geldstrafe mus Sanne allerdings zahlen.