Zentralbibliothek Düsseldorf Ausgezaubert – Strafrechts-Professorin entlarvt Harry Potter als Verbrecher

Düsseldorf · Der Romanfigur könnte in unserer Welt Gefängnis drohen. Warum? Das erklärte Strafrechtsprofessorin Anne Schneider in der Zentralbibliothek.

 Die Harry-Potter-Bücher beschäftigen sogar Juristen.

Die Harry-Potter-Bücher beschäftigen sogar Juristen.

Foto: dpa/Hendrik Schmidt

Als „Harry Potter und der Stein der Weisen“ 2001 auf Deutsch erschien, wurden Sonderausgaben mit einem anderen Einband für Erwachsene verkauft. Praktisch überall konnte man Groß und Klein dabei beobachten, wie sie die Nase in J. K. Rowlings Bücher steckten. Die Bücher wurden in 80 Sprachen übersetzt, verfilmt und auf die Theaterbühne gebracht. Sie vereinen Elemente verschiedener Genres wie Fantasy, Entwicklungsroman und Krimi.