Drohung gegen Primark in Gelsenkirchen - Fußgängerzone gesperrt

Gelsenkirchen : Drohung gegen Primark - Fußgängerzone zeitweise gesperrt

Nach einer Drohung gegen ein Geschäft in der Gelsenkirchener Innenstadt hat die Polizei am Donnerstagvormittag einen Teil der Fußgängerzone abgesperrt.

Die Drohung sei gegen ein Bekleidungsgeschäft gerichtet gewesen, sagte eine Polizeisprecherin am Donnerstag. Welcher Art die Drohung war, wurde zunächst nicht bekannt. Die Fußgängerzone und die Geschäfte sollten geräumt werden. Weitere Einzelheiten wurden zunächst nicht bekannt.

Bei dem Bekleidungsgechäft soll es sich um eine Filiale von Primark handeln, berichtet der Focus.

Um 12:56 Uhr gab die Polizei Entwarnung. Die Polizei Gelsenkirchen gab über den Kurznachrichtendienst Twitter bekannt, dass die Sperrungen aufgehoben seien. Die umliegenden Geschäfte können wider öffnen. Die Ermittlungen dauern an.

(dpa/red)
Mehr von Westdeutsche Zeitung