Dramatischer Unfall bei Zirkusvorstellung in Remscheid

Remscheid : Hochseilartistin verunglückt bei Zirkusvorstellung und bricht sich die Rippen

Dramatischer Unfall beim Weihnachtszirkus auf dem Remscheider Schützenplatz: Am Sonntagabend stürzt eine Artistin beim Hochseilen ab. Die Show am Heiligabend soll wie geplant stattfinden.

Schwer verletzt musste die 32-Jährige in ein Krankenhaus eingeliefert werden, nachdem sie während der Zirkusvorstellung gegen 18.30 Uhr aus acht Metern Höhe in die Tiefe gestürzt war. Wie die Polizei am Sonntag berichtet, handelt es sich bei der Schwerverletzten um die Lebenspartnerin des Zirkusdirektors.

Die Vorstellung wurde abgebrochen, die Zuschauer verließen den Unglücksort. Die genauen Umstände dieses Unfalls sind Gegenstand weiterer polizeilicher Ermittlungen.

Wie der WDR berichtet, soll die Heiligabend-Show wie geplant stattfinden. Die Artistin sei zudem glimpflich davon gekommen: Einige Rippen seien gebrochen.

(Red)
Mehr von Westdeutsche Zeitung