1. NRW

Die Stärken der Stadt Wuppertal schätzen

Kommentar : Die Stärken der Stadt

Wenn von Wuppertal die Rede ist, dann immer wieder davon, was alles nicht klappt und nicht stimmt. Aber in aller Regelmäßigkeit kommen auch Menschen von außen, die anhand bestimmter, wechselnder Kriterien Wuppertal ein gutes Zeugnis ausstellen. Wuppertal hat Stärken. Und zwar reichlich.

Wenn von Wuppertal die Rede ist, dann immer wieder davon, was alles nicht klappt und nicht stimmt. Klar, die Stadt hat Probleme und Schwächen. Aber in aller Regelmäßigkeit kommen auch Menschen von außen, die anhand bestimmter, wechselnder Kriterien Wuppertal ein gutes Zeugnis ausstellen. Jetzt schon. Und mit Blick auf die Zukunft.

Im Quis-Ranking hat Wuppertal neun von zehn Punkten in Sachen Zukunftsfähigkeit. Im Ranking der Wirtschaftswoche - insgesamt steht Wuppertal da nicht so gut da - steht Wuppertal zumindest bei „wissensintensiven Dienstleistungen“ auf Platz 4. Im Smart City Ranking war Wuppertal zuletzt auf Platz 22 von 81. Und wir haben 15 Weltmarktführer im Mittelstand. Schicken uns an, das Zentrum der Kreislaufwirtschaft zu werden.

Da geht immer mehr, das ist klar. Aber wir dürfen uns auch immer mal wieder bewusstmachen, dass Wuppertal nicht nur schön und lebenswert ist, sondern auch nicht so schwach auf der Brust, wie man manchmal denkt. Wenn eine schlechte Nachricht der anderen folgt.

Natürlich - es fehlt an Flächen für Firmen, es fehlt an Kitaplätzen, zu viele Menschen haben keine Arbeit. An all dem muss man arbeiten.

Aber die Grundlagen sind vielfach da. Und viel mehr als das. Man darf mit einem gewissen Stolz auf die Stadt blicken und auch mal mehr ihre Stärken betonen. Denn die gibt es wirklich reichlich.