1. NRW

Coronavirus: Zwei Fälle in Duisburg festgestellt - Bezug zu Heinsberg

Infektion : Zwei Frauen in Duisburg positiv auf Coronavirus getestet

Zwei junge Frauen sind in Duisburg positiv auf das neuartige Coronavirus getestet worden. Es gibt eine Verbindung in den Kreis Heinsberg.

Auch in Duisburg sind zwei junge Frauen mit nur geringen Symptomen positiv auf den Sars-CoV-2-Erreger getestet worden. Wie die Stadt am späten Samstagabend mitteilte, hatten sie bei einer Karnevalsfeier in Geilenkirchen im Kreis Heinsberg direkten Kontakt zu einem Infizierten. Die Betroffenen sind in häuslicher Quarantäne. Eine der Frauen wohnt in Geilenkirchen und ist zu Besuch in Duisburg, die andere wohnt in der Ruhrgebietsstadt, beide arbeiten in Viersen am Niederrhein. Das Gesundheitsamt ermittle nun die Kontaktpersonen, Geilenkirchen und Viersen seien informiert.

Zeitgleich berichtete die Städteregion Aachen über einen Bus mit jungen Heranwachsenden auf dem Weg nach Österreich, der umdrehen und wegen Coronavirus-Verdachts in Bayern stoppen musste. In dem Bus saß eine junge Frau, die „intensiveren“ Kontakt hatte zu einem infizierten Elftklässler aus Würselen bei Aachen. Sie wurde zur Abklärung des Verdachts in ein Krankenhaus gebracht, die übrige Reisegruppe sollte in Feldbetten in einer Turnhalle warten. Die Betroffene war mit Erkältungssymptomen in den Bus gestiegen. Sollte der Test negativ ausfallen, kann der Urlaub am Sonntag losgehen.

(dpa)