1. NRW

Corona NRW: Volksfeste, Festivals und Co. ab 27. August wieder erlaubt

Weitere Lockerungen : Volksfeste, Festivals und Co. in NRW schon ab dem 27. August wieder erlaubt

Für Volksfeste, kleinere Festivals und Sportveranstaltungen in NRW soll es ab Ende August wieder mehr Möglichkeiten geben. Das geht aus der neuen Corona-Schutzverordnung hervor.

Volksfeste in NRW sind bei niedrigem Infektionsgeschehen bereits ab dem 27. August wieder erlaubt. Bislang sollte der Startschuss am 1. September sein. Die am Donnerstag veröffentlichte neue Corona-Schutzverordnung des Landes, mit der die geltenden Corona-Regeln bis zum 8. Juli verlängert werden, ermöglicht damit „Stadt-, Dorf- und Straßenfeste, Schützenfeste, Weinfeste und ähnliche Festveranstaltungen mit bis zu 1000 teilnehmenden Personen mit Negativtestnachweis“ schon ein Wochenende früher.

Ab dem 27. August 2021 sind in Inzidenzstufe 1 demnach auch „Musikfeste, Festivals und ähnliche Kulturveranstaltungen mit bis zu 1 000 Zuschauerinnen und Zuschauern mit Negativtestnachweis und mit einem durch die zuständige Behörde genehmigten Hygiene- und Infektionsschutzkonzept“ möglich, wenn auch die Landesinzidenz weiter unter 35 bleibt, heißt es in der Verordnung, die ab dem 25. Juni gilt.

Auch Sportfeste und Sportveranstaltungen ohne Begrenzung bei Teilnehmer- und Zuschauerzahlen sollen ab dem 27. August statt dem 1. September möglich sein, wenn in der Region und im Land die niedrigste Inzidenzstufe 1 herrscht.

(dpa/pasch)