1. NRW

Corona-Neuinfektionen in NRW weiter auf niedrigem Niveau

Fallzahlen für NRW : Corona-Neuinfektionen in NRW weiter auf niedrigem Niveau

Die Inzidenzwerte in NRW sinken weiter, nur noch fünf Kreise oder kreisfreie Städte weisen eine zweistellige Inzidenz aus.

Die Corona-Inzidenz bleibt in Nordrhein-Westfalen weiterhin nahezu stabil auf niedrigem Niveau. Die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen einer Woche lag am Sonntag nach Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) bei 5,5. Am Samstag hatte die Sieben-Tage-Inzidenz bei 5,4 gelegen, nach 5,6 am Freitag und 5,7 am Donnerstag. Innerhalb eines Tages kamen 135 Neuinfektionen hinzu. Es wurde kein weiterer Todesfall im Zusammenhang mit Covid-19 gemeldet.

Fünf Kreise oder kreisfreie Städte wiesen am Sonntag eine zweistellige Sieben-Tage-Inzidenz auf: Der Hochsauerlandkreis (15,0), der Landkreis Lippe (14,1), Düsseldorf (12,4), Soest (11,6) und Solingen (10,0.)

Am besten sah die Lage am Sonntag in Mülheim an der Ruhr aus. Für die Stadt gab das RKI einen Wert von 0,6 an. Niedrig war die Inzidenz auch in Remscheid (0,9), Unna (1,0) und Euskirchen (1,0).

Die Sieben-Tage-Inzidenz für Wuppertal, Krefeld und Düsseldorf

Ein Blick in die Region: Für Krefeld gab das RKI einen Wert von 6,6 an, für Wuppertal 5,9. In Düsseldorf lag der Wert bei 12,4, der Kreis Viersen liegt mit 3,3 weit dahinter.

(dpa)