1. NRW

Corona in NRW: So ist die Situation in Wuppertal, Krefeld und Düsseldorf

Corona in NRW : Inzidenzwert in NRW sinkt weiter - Wuppertal und Krefeld sind knapp über 150

Der Inzidenzwert in NRW sinkt nur leicht. Wuppertal, Krefeld und Düsseldorf liegen alle noch über dem 100er-Wert.

Die Zahl der innerhalb von sieben Tagen gemeldeten Corona-Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner geht in Nordrhein-Westfalen weiter zurück. Nach Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI) lag sie am Mittwoch bei 116,2. Am Dienstag hatte die wichtige Kennziffer noch 123,2 betragen, am Montag 128,8. Die sogenannte Inzidenz ist eine wichtige Datengrundlage, um den Verlauf der Pandemie zu beurteilen. Unter anderem sind Lockerungen an den Wert gekoppelt.

In NRW sind viele Kommunen mittlerweile wieder unter die Schwelle von 200 bei der Corona-Wocheninzidenz gefallen. Über der sehr kritischen Marke lagen am Mittwoch nur noch Leverkusen (220,5) und Hagen (209,3). Am besten sah die Lage in Münster aus. Für die Stadt gab das RKI die Zahl der Sieben-Tage-Inzidenz mit 51,7 an.

 Den Daten vom Mittwoch zufolge wurden in NRW binnen eines Tages 3107 Neuinfektionen gemeldet. Die Zahl der Todesfälle in Zusammenhang mit dem Coronavirus stieg um 74 auf nun 16 104.

So ist die Situation in Wuppertal, Krefeld und Düsseldorf

In Krefeld liegt der Inzidenzwert am Mittwochmorgen bei 151,7. Knapp dahinter ist Wuppertal. Dort gab es laut RKI 151,5 Neuinfektionen innerhalb von 7 Tagen pro 100.000 Einwohner. Die Stadt Wuppertal gibt einen leicht höheren Wochenwert von 153,52 aus. Die Landeshauptstadt Düsseldorf erreichte einen Wochenwert von 105,3.

(dpa)