1. NRW

Corona in NRW: So ist die Situation in Düsseldorf, Krefeld und Wuppertal

Corona in NRW : Inzidenzwert in NRW sinkt weiter - Krefeld liegt unter dem Bundesdurchschnitt

Der Inzidenzwert in NRW sinkt weiter. Düsseldorf und Wuppertal liegen noch über dem Bundesdurchschnitt, Krefeld knapp darunter.

Die Sieben-Tage-Inzidenz in Nordrhein-Westfalen sinkt weiter. Am Dienstag lag die Kennzahl bei 8,2 und damit um 1,0 niedriger als am Vortag, wie aus Daten auf der Webseite des Robert Koch-Instituts (RKI) hervorgeht. Der Wert in der Corona-Pandemie bezieht sich auf die Zahl der Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner binnen sieben Tagen.

Unter den kreisfreien Städten und Kreisen hat Hagen mit 27,6 die höchste Inzidenz in NRW. Am besten sieht es im Kreis Minden-Lübbecke (1,3), Höxter (2,1) und Münster (2,5) aus. Bundesweit lag die Inzidenz bei 8,0.

Situation in Wuppertal, Krefeld und Düsseldorf

In Wuppertal lag der Inzidenzwert laut RKI am Dienstagmorgen bei 14,6. Auch die Stadt Wuppertal gibt eine Inzidenz von 14,65 aus. In Düsseldorf gab es 8,8 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen und in Krefeld 7,9.

16 coronabedingte Todesfälle kamen in NRW innerhalb von 24 Stunden hinzu, insgesamt starben in dem Bundesland seit Ausbruch der Pandemie 17 064 Menschen an den Folgen einer Infektion.

(dpa)