1. NRW

Corona in NRW: So ist die Lage in Krefeld, Düsseldorf und Wuppertal

Corona in NRW : Corona-Wochenwert sinkt in NRW - in Krefeld bleibt die Inzidenz weiter hoch

Der Corona-Wochenwert der Neuinfektionen in Nordrhein-Westfalen ist weiter rückläufig. In Krefeld bleibt der Inzidenzwert weiter hoch.

Der Corona-Wochenwert der Neuinfektionen in Nordrhein-Westfalen ist weiter rückläufig. Am Dienstag lag die sogenannte Sieben-Tage-Inzidenz nach Angaben des Robert Koch-Instituts bei 123,2 (Vortag: 128,8).

Bundesweit sank die Kennziffer auf 115,4. Der Wert gibt an, wie viele Neuinfektionen pro 100 000 Einwohnern in den vergangenen sieben Tagen nachgewiesen wurden. Laut Landeszentrum Gesundheit sinkt der Wert in NRW seit über 14 Tagen kontinuierlich. Der nachträglich korrigierte Höchstwert lag damals NRW-weit bei 194,1.

Den Behörden wurden in Nordrhein-Westfalen weitere 87 Todesfälle bekannt, bei denen Menschen mit oder an Corona starben. Die Gesamtzahl der Corona-Toten seit Beginn der Pandemie stieg damit in NRW auf 16 030.

Nur noch zwei Kommunen lagen bei der Inzidenz am Dienstag über 200: Leverkusen (243,1) und Hagen (221,0). Einen Wert von unter 100 haben mittlerweile 14 Kommunen. Am besten ist die Lage weiterhin in Münster (53,0), Coesfeld (60,3) und Soest (64,9).

So ist die Situation in Wuppertal, Krefeld und Düsseldorf

Das Robert-Koch-Institut meldet 178,1 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen in Krefeld. Etwas weniger waren es in Wuppertal mit einem Inzidenzwert von 155,2. In Düsseldorf lag der Wert laut RKI am Dienstagmmorgen bei 102,6.

(dpa)