1. NRW

Corona-Impfungen in NRW für Jahrgänge 1942/1943 - wie es Termine gibt

Pandemie : Corona-Impfungen in NRW: So können jetzt die Jahrgänge 1942 und 1943 Termine buchen

Die Corona-Impfungen für die Gruppe der über 70 Jährigen in NRW gehen weiter. Wo es die Termine gibt.

Die Corona-Schutzimpfungen für die Gruppe der über 70-Jährigen in NRW gehen für weitere Jahrgänge voran: Alle Bürger, die 1942 und 1943 geboren wurden, könnten ab sofort Termine für eine Impfung buchen, teilte Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU) am Freitag mit.

Die Aktion sei bei den 79-Jährigen (Jahrgang 1941) schnell und erfolgreich verlaufen, nun könne landesweit die Immunisierung für die nächsten zwei Jahrgänge anlaufen. Die Buchung laufe über die Kassenärztlichen Vereinigungen.

Paarbuchungen sind laut Ministerium möglich. Das Alter des Lebenspartners spiele dabei keine Rolle. Es werde je nach Verfügbarkeit das Präparat von Biontech/Pfizer oder Moderna gespritzt. Auch alle Menschen, die 79 Jahre und älter sind, könnten noch weiter buchen.

Die ersten Impfungen für die Jahrgänge 1942 und 1943 sollen nach Buchung möglichst zeitnah erfolgen. Weitere Jahrgänge würden in Kürze freigeschaltet.

Corona-Impfungen in NRW: Termine können online oder telefonisch gebucht werden

Die Terminbuchung erfolgt entweder online über die Kassenärztlichen Vereinigung unter www.116117.de oder telefonisch über die zentrale Rufnummer 116 117 oder die zusätzliche Rufnummer je Landesteil (Rufnummer (0800) 116 117 02 für Westfalen-Lippe und (0800) 116 117 01 für das Rheinland).

„Ein persönliches Informations- und Einladungsschreiben der Kommunen erhalten die betroffenen Personen der Jahrgänge 1942 und 1943 zeitnah, das Schreiben ist zur Impfanmeldung aber nicht notwendig“, teilte das NRW-Gesundheitsministerium mit.

(dpa)