1. NRW

Der Eishockeyklub hat seinen Vorbereitungsplan veröffentlicht. Gespielt wird ausschließlich in Deutschland, darunter Turniere in Bremerhaven und Dresden. Ob es eine Saisoneröffnungsfeier gibt, wird noch geklärt.

NRW : DEG bestreitet acht Testspiele

Die DEG spielt die Vorbereitung ausschließlich in Deutschland.

Auch unter den Fans der Düsseldorfer EG gibt es im Sommer lieb gewonnene Traditionen. Die Saison der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) lässt dann zwar noch auf sich warten, aber bei der Saisoneröffnung, bei den ersten Trainingseinheiten, beim Sommerfest des Fanradios oder einzelner Fanklubs kommt die Szene dann auch bei T-Shirt-Wetter zusammen. Zudem gibt es ja Testspiele oder gleich ganze Vorbereitungsturniere. In den vergangenen Jahren war die DEG meist in der Schweiz unterwegs, das verbinden die Fans dann gern mit einem Kurzurlaub. Für 2020 war sogar eine Reise mit zwei Spielen nach England geplant. Doch die Corona-Pandemie ließ die nicht zu.

Nun gibt es Impffortschritte, die Corona-Zahlen sind deutlich niedriger als vor ein paar Monaten, folglich hoffen sie in der DEL, in der kommenden Saison wieder Publikum in die Hallen lassen zu dürfen. Die Kölner Haie verkündeten am Sonntag sogar, dass das große Winter Game im Kölner Fußballstadion gegen die Adler Mannheim an Neujahr 2022 steigen soll. Aber eine vollständige Rückkehr zur Normalität ist das noch nicht: „Durch die Pandemie sind auch 2021 keine weiten Reisen und Trainingslager sinnvoll“, sagt DEG-Manager Niki Mondt mit Blick auf den Vorbereitungsplan, den der Klub am Sonntag veröffentlichte. „Wir haben uns deshalb auf logistisch einfache Spiele innerhalb Deutschlands gegen Teams aus der DEL konzentriert.“

Der offizielle Trainingsstart
ist am 2. August

Aufs Eis geht es bereits in den nächsten Wochen, weil das dieses Jahr früher fertig ist. Allerdings ist noch nicht der komplette Kader in der Stadt, offizieller Trainingsstart ist am 2. August. Von Mitte August bis zum Saisonstart am 10. September in Krefeld stehen dann insgesamt acht Testspiele an. Das erinnert vom Rhythmus her schon an die Saison, gespielt wird an jedem Wochenende. Los geht es am 13. August gegen die Iserlohn Roosters, was aber definitiv noch ohne Zuschauer gespielt wird, offiziell ist das gar kein Spiel, sondern eine „gemeinsame Trainingseinheit“ der beiden Teams. Zwei Tage später geht es nach Krefeld.

Am Wochenende danach (20./21. August) spielt die DEG ihr erstes Turnier. In Bremerhaven geht es im Halbfinale gegen Iserlohn, im Spiel um Platz drei oder im Finale am Tag drauf dann entweder gegen die Gastgeber oder gegen Esbjerg aus Dänemark. Wieder eine Woche später fährt die DEG freitags (27. August) nach Köln, sonntags kommt Wolfsburg in den Dome. Das Duell mit dem Vizemeister könnte gleichzeitig die offizielle Saisoneröffnung der DEG sein. Ob mit oder ohne Rahmenprogramm und mit wie vielen Fans in der Halle, wird derzeit noch geklärt. Zum Abschluss der Vorbereitung steht am 4. und 5. September der Dresden-Cup an. Am Samstag spielt die DEG das Halbfinale gegen die Dresdner Eislöwen aus der DEL 2, am Sonntag stehen die Platzierungsspiele an, mögliche Gegner: Iserlohn oder Nürnberg. Eine Woche später soll die Saison losgehen.