1. NRW
  2. Burscheid & Region

Zwei Raubüberfälle in Leverkusen

Zwei Raubüberfälle in Leverkusen

Männer werden in Küppersteg und Opladen attackiert.

Leverkusen. In der Nacht zu Dienstag sind in den Stadtteilen Opladen und Küppersteg bei aufeinanderfolgenden Raubüberfällen zwei Männer (33, 53) erheblich verletzt worden. In beiden Fällen flüchteten die Täter mit ihrer Beute unerkannt.

Gegen 1.30 Uhr war der 53-Jährige nach einem Kneipenbesuch in Opladen auf dem Heimweg. In der Gaststätte hatte er an einem Spielautomaten Bargeld gewonnen. „In der Birkenbergstraße tauchten plötzlich zwei Männer auf, die mich sofort angriffen“, gab der Leverkusener später zu Protokoll. Nach derzeitigem Sachstand schlug ein Täter vermutlich mit einer Metallstange auf den Mann ein und verletzte ihn schwer. Ein anderer Täter zog die Geldbörse des Verletzten aus der Tasche. Ein Täter soll laut Beschreibung des Opfers 27 bis 30 Jahre alt und 1,70 bis 1,80 Meter groß sein. Er trägt kurze blonde Haare.

Gegen 6 Uhr ereignete sich dann der zweite Überfall, diesmal im Stadtteil Küppersteg. Auch in diesem Fall hatte das spätere Opfer zuvor in einer Gaststätte an einem Automaten gespielt und gewonnen. An der Bismarkstraße wurde er von mehreren Männern attackiert. Durch die Schläge wurde er ohnmächtig und wachte erst wieder auf, als er von einer Passantin angesprochen wurde.