Zurück in der Erfolgsspur

Panther III gewinnen gegen den Remscheider TV mit 32:30 und beenden ihre Negativserie.

Burscheid. Mit großer Mühe haben die Bezirksligahandballer der Bergischen Panther am Samstag ihre Negativserie beendet. Im Duell der seit vielen Wochen sieglosen Mannschaften gewannen die Burscheider beim Remscheider TV mit 32:30 (16:17).

In Abwesenheit zahlreicher Stammspieler waren es die Routiniers, die die Panther in die Erfolgsspur brachten. Vor allem Florian Hahn konnte nicht gestoppt werden. Mit acht Treffern vor der Pause hielt er die Mannschaft im ersten Spielabschnitt fast alleine im Rennen. Die Panther lagen ständig im Rückstand, beim 9:13 sah es sehr danach aus, als würde die Niederlagenserie für die Burscheider Handballer weitergehen.

Bis zur Pause arbeiteten sich die Gäste aber wieder heran und nach dem Seitenwechsel waren es auch Mark Grasekamp und Timo Adams, die ständig Torgefahr ausstrahlten. Die Panther übernahmen allerdings erst beim 26:25 die Führung. Anschließend konnten sie sich nicht weiter absetzen, weil zu viele Chancen vergeben wurden.

So blieb es spannend, ehe die Panther in den Schlussminuten den Sack zumachen konnten.

Panther: Hemme, Tobolski; Hahn (11/1), Grasekamp (8/2), T. Adams (5), Öztürk (2), Busch (2), Schächinger (2/2), Makulik (1), J. Pleitner (1), Hallmann, Rybka, Paschalidis.

Mehr von Westdeutsche Zeitung