1. NRW
  2. Burscheid & Region

Zufahrt zur A 1: Ampelanlage schon wieder defekt

Zufahrt zur A 1: Ampelanlage schon wieder defekt

Anschluss an der Schleife im Asphalt kaputt. Erneut lange Staus auf der Höhestraße und B 51.

Burscheid. Schon wieder hat die Linksabbieger-Ampel an der B 51 ihren Dienst quittiert. „Als ich heute Morgen nach Hilgen unterwegs war, habe ich beobachtet, dass gerade mal sechs Autos auf die A 1 Richtung Dortmund abbiegen konnten“, schilderte die Burscheiderin Gaby Bollig am Dienstag. Die Folge: erhebliche Staus zwischen Blecher und Kaltenherberg sowie auf der Höhestraße bis zurück zum Rathaus bereits am Montagvormittag.

Johannes Szmais, Pressesprecher der Landesbetrieb-Niederlassung Bergisches Land, bestätigt den erneuten Defekt, der am Montagabend gemeldet worden sei. Ein Techniker der Firma Siemens sei schon am nächsten Tag nach Burscheid beordert worden, um das Problem zu beheben.

Tatsächlich waren entsprechende Arbeiten am Dienstagmorgen ausgeführt und das Problem offensichtlich schnell behoben worden. Am späten Morgen gab es keine Probleme mehr.

Anders als am Ende des vergangenen Jahres musste diesmal laut Szmais ein Defekt an den elektronischen Anschlüssen zur Schleife behoben werden. Eine offensichtlich weniger aufwendige Arbeit als in der zweiten Novemberwoche 2011. Damals musste die Induktionsschleife im Asphalt aufgeschnitten werden, um das Problem zu beseitigen.

Mehrere Tage dauerte das Verkehrschaos damals rund um Kaltenherberg an. Viele Autofahrer hatten sich bereits Ausweichstrecken gesucht. Andere wollten damals in ihrer Verzweiflung, nicht mehr pünktlich zur Arbeit zu kommen, mit waghalsigen Fahrmanövern sogar auf der Gegenfahrbahn weiterkommen. Eine andere Ursache hatte ein ähnlicher Stau im April des vergangenen Jahres: Bauarbeiten auf der B 51 waren schuld.

Ursache für den wiederholten Defekt könnte laut Szmais auch die hohe Zahl der Autofahrer an dieser Stelle sein. „Das ist von der Verkehrsbelastung abhängig“, so der Sprecher.

Die Induktionsschleife in der Abbiegespur ertastet die Verkehrsströme und soll bei einer hohen Verkehrsdichte insbesondere morgens und abends möglichst etwa 14 Autofahrern eine Grünphase ermöglichen. Bei einem Defekt sind es allerdings nur etwa sechs Wagen, die passieren können. In der Folge blockieren Autofahrer, die nicht abbiegen können, auch die Hauptspur der B 51 in Richtung Hilgen.