1. NRW
  2. Burscheid & Region

Witzheldener brauchen unbedingt Siege

Witzheldener brauchen unbedingt Siege

Burscheider Reserve könnte noch einen großen Sprung in der Tabelle machen.

Rhein.-Berg. Kreis. Die Mannschaften in der Kreisliga B befinden sich auch auf der Zielgeraden der Saison. Besonders spannend ist die Endphase aber nur noch für die Witzheldener Fußballer, die nach wie vor beste Karten auf den Sprung in die Kreisliga haben.

1.SpVg. Remscheid - BV Burscheid II. Im Idealfall können die Burscheider noch einmal einen großen Sprung in der Tabelle machen. Die Mannschaft um Spielertrainer Thomas Vogel hat zwei Partien weniger absolviert als die Konkurrenz und darf sich noch Hoffnungen auf Rang fünf machen. Dafür wären aber Siege ganz wichtig und der erste soll gleich am Sonntag (15 Uhr) beim 15. in Remscheid eingefahren werden.

VfL Witzhelden - Vatan Spor Solingen II. Vor einem absolut spannenden Saisonfinale stehen die Witzheldener, die aktuell bei zwei noch ausstehenden Begegnungen derzeit drei Punkte Vorsprung auf den Verfolger Sport -Ring Solingen 1880/95 haben. „Wir müssen beide Partien unbedingt gewinnen, um uns auf niemand anderen zu verlassen“, betont Trainer Oliver Heesen, der am Sonntag (15.15 Uhr) mit seinem Team gegen den Tabellenvierzehnten aus Solingen antreten wird. Hier gehen die Höhendorfer zwar als klarer Favorit an den Start, allerdings sei diese Partie laut Heesen bei weitem nicht als Selbstläufer einzustufen. „Es wäre sehr wichtig, dass meine Mannschaft schnell in Führung geht. Wir brauchen Sicherheit in unserem Spiel und das geht nur so“, erklärt Heesen. Am nächsten Wochenende sind die VfL-Kicker dann noch beim Tabellenfünften HSV Langenfeld II zu Gast und wollen dann hoffentlich die sofortige Rückkehr in die Kreisliga feiern. Lukas Poppelreuter wird in den Kader zurückkehren. Für Daniel Kaschta ist dagegen die Saison wegen einer Verletzung vorzeitig beendet. Der Einsatz von Marcel Willms ist derzeit nach unklar wegen einer Zerrung.

VfB 06 Langenfeld III - VfL Witzhelden II. Am Sonntag (17 Uhr) sind die Witzheldener Reserve-Fußballer beim abgeschlagenen Schlusslicht in Langenfeld zu Gast. „Da ergibt sich für uns noch einmal die Gelegenheit auf drei Punkte“, meint Tim Prenzel, der zum letzten Mal an der Seitenlinie als Witzheldener Trainer das Sagen haben wird. Am nächsten Wochenende beim Tabellenzweiten VfB 06 Langenfeld wird Prenzel aus privaten Gründen fehlen. „Wir haben auch diesmal wieder mit extremen personellen Problemen zu kämpfen. Ich hoffe, dass wir den einen oder anderen Routinier reaktiviert bekommen“, sagt der Coach. lh