1. NRW
  2. Burscheid & Region

Werdende Eltern — viele Fragen, viele Antworten

Werdende Eltern — viele Fragen, viele Antworten

Die Informationsveranstaltungen der Berater von Pro Familia in Burscheid für Mütter und Väter sind der Renner.

Burscheid.Das 17. Jahr der Pro-Familia-Beratungsstelle für den Rheinisch-Bergischen Kreis in Burscheid war durch personelle und räumliche Veränderungen ein bewegtes Jahr, teilen jetzt die Verantwortlichen mit. Zum einen habe für den Erstkontakt und die Verwaltung eine neue Kollegin als längerfristige Krankheitsvertretung eingearbeitet werden müssen. Zum anderen sei Ärztin Jutta Kuck, die die Arbeit des Beratungsteams mit ihrem medizinischen Fachwissen seit dem Jahr 2000 unterstützt habe, in den Ruhestand gegangen. Nachfolgerin ist Dr. Kerstin Scheffer.

Besonders intensiv sei bei den Beratungen wahrgenommen worden, dass es ein starkes Informationsbedürfnis bei werdenden Eltern zu Fragen rund um Mutterschutz, Elterngeld, Elternzeit, rechtliche Situation nicht verheirateter Eltern und Kinderbetreuung gegeben habe. Gleich mehrere Abendveranstaltungen seien dafür angesetzt worden.

In 582 Beratungsgesprächen wurden einzelne Frauen und Männer und Paare zu ihren individuellen Anliegen rund um Schwangerschaft, nach Geburt und zu Sexualität und Partnerschaft beraten. Für das Team aus drei Teilzeitkräften befand sich damit die Anzahl der Termine auf dem hohen Niveau des Vorjahres.

Begrüßenswert sei, dass der Kreis auch 2017 einen Verhütungsmittelfonds bereitgestellt habe. So seien Menschen mit geringen finanziellen Mitteln für die Kosten von Verhütungsmittel, zu denen sie sonst keinen Zugang gehabt hätten, bezuschusst worden.

Zeitlich erweitert worden sei die sexualpädagogische Arbeit. Es seien Gruppenarbeit in Schulen und Jugendhilfeeinrichtungen, Fortbildungen und Elternabende durchgeführt worden. Darüber hinaus sei Sexualpädagoge Floris Bottinga als Experte für die sexualpädagogische Arbeit mit Menschen mit geistiger Behinderung stark angefragt werden.

Eine Gesamteinschätzung des Teams als Bilanz: „Trotz der gravierenden Veränderungen konnten wir den Anliegen unserer Klienten wie in den Vorjahren gerecht werden.“

Für das laufende Jahr gebe es einen besonderen Höhepunkt bei den Veranstaltungen: Sven Hildebrandt, der 2016 eine sehr erfolgreiche Veranstaltung zum Thema „Der schwangere Mann“ durchgeführt habe, wird am Freitag, 5. Oktober, wieder im Rathaus Bergisch Gladbach zu dem Thema „In Mamas Bauch fängt alles an . . .“Auswirkungen vorgeburtlicher Erfahrungen auf die körperliche und psychosoziale Entwicklung anbieten.