Warnanlage auf der A 1 defekt: Experten auf Fehlersuche

Warnanlage auf der A 1 defekt: Experten auf Fehlersuche

Verantwortliche von Straßen.NRW vermuten einen Defekt an einem Rechner. Tafeln derzeit mit Hauben abgedeckt.

Burscheid.Die Stauwarnanlage auf der A 1 zwischen Burscheid und Leverkusen ist defekt. Mit Hauben sind die einzelnen Tafeln an den verschiedenen Schilderbrücken deshalb derzeit abgedeckt. Bereits am Mittwoch hätten sich laut Verkehrszentrale des Landesbetriebs Straßen.NRW in Opladen Ungereimtheiten gezeigt. „Das Fehlerbild war so gravierend, das konnte so nicht stimmen“, sagt Abteilungsleiterin Anja Estel, gestern Vormittag gegenüber dem Bergischen Volksboten.

Die Schilder sollen Autofahrer an mehreren Stellen auf der Gefällestrecke nach Leverkusen eigentlich vor einem Stau warnen und die entsprechende Geschwindigkeit ausweisen. Wegen des technischen Fehlers vermutlich direkt an einem Rechner oder auf dem Weg zu der Anlage wurden die Anzeigetafeln aber mit Hauben abgedeckt. Da die Anlage falsche Daten ausweise, musste auch das Warnsystem via CB-Funk an Lastwagenfahrer abgeschaltet werden. Wann die Störung behoben werden kann, konnte gestern nicht gesagt werden. „Wir müssen erst mal den Fehler finden“, hieß es

Die Tafeln werden per Computertechnik über die so genannten Messquerschnitte in verschiedenen Autobahnbereichen mit mehreren Streifen hintereinander gesteuert. Dort werden die Bewegungen der Autos mit ihrer Geschwindigkeit erfasst. Auch der Abstand der Autos untereinander kann dabei ermittelt werden und ergibt ein Bild, ob der Verkehr flüssig oder zäh läuft — oder sogar steht. Genau diese Bereiche seien aber genauso wenige defekt wie die Tafeln selbst.