TVW-Herren ohne Mühe gegen das Schlusslicht

TVW-Herren ohne Mühe gegen das Schlusslicht

Der Bezirksligist schlägt die SG Langenfeld IV mit 30:17 (18:9).

Witzhelden. Keinerlei Probleme hatten die Bezirksliga-Handballer des TV Witzhelden bei ihrer Auswärtsaufgabe beim Schlusslicht SG Langenfeld IV. Mit 30:17 (18:9) setzte sich der Spitzenreiter klar durch und freut sich nun auf die am nächsten Wochenende beginnende Rückrunde.

„Wir haben mit einer starken Abwehr den Grundstein für diesen Erfolg gelegt. Auch das wir zeitweise unkonzentriert agiert haben fiel somit nicht weiter ins Gewicht“, berichtete Trainer Braco Sladakovic. Dank der individuellen Stärke hatten sich die Höhendorfer bereits zum Seitenwechsel entscheidend abgesetzt, nach der Pause konnte sich Sladakovic einige Wechselspiele erlauben.

Ein Sonderlob gab es für Rückraumspieler Felix Kühl, dem diesmal starke neun Tore gelangen. Nächsten Samstag steht die erste Rückrundenpartie beim Tabellensiebten HC Wermelskirchen II an.

TVW: Wolfschläger, Pulvermacher (ab 41.); F. Kühl (9), Adam (5), Rieck (4), Würz, S. Sladakovic (beide 3), Metzinger (2), Dorrenbach, Heimann, J. Kühl, Mrosek (alle 1), M. Mauritz, Körner.

Mehr von Westdeutsche Zeitung